Das treibt mich an

Mit den entsprechenden inneren Anteilen, kann man das Leben treiben bis zum Zusammenbruch. Wenn man dann die richtigen Weichen stellt, kann man die Erfahrung machen, wie hilfreich es sein kann, sich eine Zeitlang professionell, von wertschätzenden, erfahrenen Menschen begleiten zu lassen.

Das waren meine Erfahrungen und ich möchte sie alle heute nicht missen. Es ermöglichte mir mein Leben achtsamer und in besseren Einklang mit meinen inneren Anteilen zu leben. Und vor allem auch erfülltere Beziehungen zu haben.

Zwei Umstände brachten mich dann auf den Weg selbst therapeutisch tätig sein zu wollen. Die Begegnung und Inspiration mit meinem Mann und die Erfahrung, dass meine Kontakte mit den Kunden meiner Firma regelmäßig einen psychologisch beratenden Charakter bekamen. Damit ergab sich dieser zusätzliche Weg fast von selbst.

Heute freue ich mich, diesen Weg zu gehen. Er bereichert mich und fühlt sich so richtig an.

BUCHEMPFEHLUNG

Die systemische Therapie mit der inneren Familie gehört zu den therapeutischen Richtungen, die sich am schnellsten ausbreitet. Dieser Prozess ermöglicht es, sich von extremen Glaubenssätzen, Gefühlen, Empfindungen und Zwängen zu entlasten, die das Leben zuvor eingeschränkt haben. Therapeuten und Laien werden gleichermaßen dieses Buch als eine aufschlussreiche Erkundung erleben, wie die Beziehungspflege mit dem Selbst, dem weisen Ort der Klarheit, Gelassenheit und des Mitgefühls in jedem Einzelnen von uns das Fundament legt für eine mutige Liebe und stabile Nähe: die Fähigkeit, eine gesunde, vertraute Beziehung zu erhalten und zu nähren. Selbstführung erlaubt es uns auch, das Verhalten unseres Partners uns gegenüber willkommen zu heißen und es dazu zu nutzen, Aspekte der eigenen Persönlichkeit kennenzulernen, die sich Transformation wünschen.